FRANZÖSISCHE ERBSENSUPPE A LA ANNI

Bonjour! Heute mal ein Rezept aus einer anderen Feder. Dieses vegetarische Rezept hat mir eine liebe Freundin geschickt. Und wird demnächst auch selbst noch ausprobiert. Sieht lecker aus. Ist es bestimmt auch. Bon Appetit.

1057153_3260251441340_572125537_n


600 g Erbsen (auch TK möglich)

4 Schalotten

2 EL Butter

2 Lorbeerblätter

100 ml Weisswein, trocken

1L  Gemüsefond

2 Kartoffeln, festkochend

150g Joghurt, mild

100ml Schlagsahne

1 Prise Zucker

Pfeffer

1 Bund Rucola und vielleicht Petersilie

30 g Pinienkerne

Erbsen in kochendem Salzwasser 1-2 Minuten blanchieren, abschrecken und abtropfen lassen. Bei verwendung von TK-Erbsen diese nach Packungsvorschrift zubereiten, abschrecken und abtropfen lassen.

Schalotten fein würfeln und in einem Topf in Butter glasig dünsten. Mit dem Weißwein ablöschen, den Lorbeer zugeben und fast vollständig einkochen lassen. Dann 2/3 der Erbsen und den Gemüsefond zugeben. Die Kartoffeln schälen, fein reiben und hinzugeben. Bei milder Hitze die Suppe 30 Minuten lang köcheln lassen.

Den Lorbeer aus der Suppe entfernen. Dann die restlichen Erbsen, 2/3 des Joghurts, die Sahne und den Zucker hinzugeben und die Suppe gründlich fein pürieren. Mit Salz, Zucker und Pfeffer abschmecken. Rucola grob hacken.

Suppe auf Teller verteilen und mit dem restlichen Joghurt beträufeln. Mit Rucola (und/oder Petersilie) und Pinienkernen garnieren und servieren.

Vielen Dank für das Rezept, liebe Anni. Und allen anderen einen guten Appetit!

xxbina