REDRESS BLOGVORSTELLUNG

Screen-Shot-2013-01-22-at-7.15.08-PM

Gleich zwei Mal in der letzten Woche stiess ich auf Beiträge über das Blog Redress und somit auf das Thema Nachhaltigkeit. Wir sind uns in unserem westlichen Kokon durchaus bewusst, dass wir in einer Wegwerfgesellschaft leben und Moderiesen wie Zara und H&M machen es uns einfach, immer wieder brandneue Klamotten in den Schrank zu kriegen, die dann nach kurzer Zeit oder selten getragen aussortiert werden. Ich persönlich schmeisse meine Kleidung nicht weg, solange sie in Ordnung ist. Vielmehr folge ich dem Prinzip, was dem einen nicht mehr gefällt, versetzt den anderen vielleicht noch in Entzücken. Und klar, ich kaufe auch Secondhand oder auf dem Flohmarkt ein und freue mich, wenn ich tolle Teile erstehe. Eine ganz andere Geschichte ist die, die Christina Dean gerade macht. 365 Tage lang zieht sie sich Kleidung an, die auf dem Müll gelandet ist und stellt mit Hilfe von Stylisten tolle Looks zusammen. Man mag es kaum glauben, dass diese Teile weggeschmissen wurden. Auf die Idee zu dieser Challenge kam sie, als sie für eine Reportage auf einen Müllberg klettern musste. Ihr ist dabei bewusst geworden, dass es gar nichts bewirkt, wenn die Modeindustrie auf Nachhaltigkeit setzt, aber die Verbraucher trotzdem weiterhin so mit ihrer Kleidung umgehen. Sie hat viele Teile in Recycling-Lagern entdeckt, an denen noch die Preisschilder dran waren. Sogar Designerteile waren dabei. Und da die Modeindustrie nach der Foodbranche sowieso der größte Umweltverschmutzer ist, will sie die Konsumenten anregen, mit der Kleidung neu umzugehen. Umstylen, reparieren, DIY… alles Möglichkeiten, die alten Lumpen wieder zu Lieblingsteilen zu gestalten. Zudem hat Christina ihre Leidenschaft für Mode so entdeckt und wird mit jedem neuen Outfit-Post sicherer. So erkennt sie, dass es letztendlich die Ausstrahlung ist, die einen Look bestimmt. Und noch etwas positives hat sie für uns: besonders die Deutschen sind an dem Thema Nachhaltigkeit interessiert. Immerhin schon mal ein Schritt in die richtige Richtung.

Davon lassen wir uns gerne inspirieren und folgen Christina Dean nun auf Instagram unter instagram.com/GetRedressed.

xxbina