TWO KEYS – ZU BESUCH BEI HAMBURGS JUNGDESIGNERN

twokeys_02

Die beiden Designerinnen von Two Keys, Yasemin Kalayci und Lena Kasten, kenne ich nun schon seit einigen Jahren und verfolge die Arbeit der fleissigen Mädels seitdem. Im Sommer war ich bei der Modenschau von AnderStark, wo auch Two Keys dran mitgewirkt hat und spätestens danach war klar, dass ein Besuch bei Kein&Adel, wo die beiden Teile ihrer Kollektion verkaufen, und ein Update längst überfällig waren. So durfte ich die beiden in der geschmackvollen Boutique in Hamburg-Winterhude an einem Sonntag besuchen, wo wir uns ganz ungestört unterhalten konnten und ich ihre neuen Werke bestaunen konnte. Two Keys steht für Eleganz, gute Verarbeitung und Qualität. In Hamburg haben sie sich bereits einen Namen gemacht und viele ihrer Kundinnen nehmen das Angebot zur Maßanfertigung gerne an. So perfektionistisch wie die beiden arbeiten, so locker sind sie in ihrem Umgang. Beide sind sehr beschäftigt mit ihrem jungen Label und der dazugehörigen Verantwortung, dennoch nehmen sich beide immer Zeit für Kundinnen und Anfragen. Wer einen festlichen Anlass in Aussicht hat, der sollte sich bei Two Keys umsehen. Elegante Seidenstoffe, tolle Spitze, Brokat. Fast möchte man meinen, dass alte Schneiderkunst in die Moderne umgesetzt wird. Aber auf der anderen Seite bietet Two Keys auch Trend-Teile zu günstigeren Preisen. Hier seht ihr nun einen kleinen Teil, der mir vor die Linse geraten ist. Wer mehr sehen möchte, guckt sich bitte das Lookbook an.

twokeys_03

twokeys_01 twokeys_04 twokeys handgelenk portemonnaies

Zudem sollt ihr noch einen kleinen Einblick von dem Laden Kein&Adel bekommen. Ein Besuch in Winterhude lohnt sich auf jeden Fall. Selbst Shopping Queen ist bereits mehrere Male hier reingestolpert.

twokeys_kein&adel

Und zum Schluss habe ich noch ein kurzes Interview mit Yasemin geführt.

SONY DSC

StryleTZ: Ihr Lieben, wir kennen uns ja bereits seit einigen Jahren und ich freue mich, euch endlich wiederzusehen. Seit wann seit ihr denn in diesem herrlichen Laden (Kein&Adel) in Hamburg?

Two Keys: Ja, das stimmt wir kennen uns echt schon eine Weile… Und das ist so schön, dich wiederzusehen. Seit Ende 2011 sind wir bei Kein&Adel.

StryleTZ: Eure Mode ist ja zum einen sehr klassisch und elegant und auf der anderen Seite bietet ihr auch Trend-Teile wie T-Shirts mit Sprüchen und Portemonnaies fürs Handgelenk an. Woher kommt eure Inspiration und was ist eure Zielgruppe?

Two Keys: Wir visualisieren in die Zukunft, deshalb die unterschiedlichen Linien. Unser Plan ist, verschiedene Linien in der Zukunft aufzubauen. Wir wollen eine Elegance-Line, eine Sports-Line, eine Luxus-Line etc.
Die Frau, die unsere Mode trägt, bevorzugt den klassisch-sportlich- eleganten Stil. Sie legt Wert auf Qualität und Verarbeitung. Eines haben unsere Kundinnen alle gemeinsam: ihre Liebe zum Detail. Unsere Inspiration kommt von Fachzeitschriften, Messen, Fashionshows, Freunden, aber auch sehr viel einfach von der Straße! Denn die wirklichen Trends sind auf der Straße.

StryleTZ: Einige Hamburger kennen euch ja bereits. Seid ihr noch in anderen Städten oder auch online vertreten? Wie kann ich Two Keys tragen, wenn ich nicht nach Hamburg-Winterhude komme?

Two Keys: Wir sind online unter Kein&Adel und bei Coldiani Fashion in Köln erhältlich und für nächstes Jahr planen wir, uns online mehr zu präsentieren. Und Two Keys wird es noch in zwei weiteren Geschäften zu kaufen geben.

StryleTZ: Habt ihr selbst ein Lieblingsteil aus der eigenen Kollektion?

Two Keys: Mein Lieblingsteil ist das kleine, schwarze Spitzenkleid aus YSL-Spitze! Lenas Lieblingsteile sind die Shirts in
sämtlichen Farben und Drucken.

StryleTZ: Ihr habt ja auch an der Modenschau AnderStrark teilgenommen, in der es um körperlich behinderte Frauen geht. Wie seid ihr an dieses Projekt rangegangen und was wolltet ihr auf dem Laufsteg zeigen?

Two Keys: Das Projekt ( Anastasia) hat uns angesprochen und gefunden und wir haben sofort gewusst, da machen wir mit! Wir wollten einfach zeigen, dass Frauen mit Behinderung auch schön sind und unsere Mode für sie tragbar ist.

StryleTZ: Entwerft ihr generell Teile, die auf Modenschauen laufen und Teile, die dann im Laden hängen oder bleibt sich das gleich?

Two Keys: Die Mode die wir entwerfen ist immer tragbar. Es ist uns wichtig, dass auch die Couture-Teile sowie Show-Teile tragbar sind.

StryleTZ: Welche Designer sind eure Vorbilder bzw. mit welchem Designer würdet ihr gerne mal zusammen arbeiten?

Two Keys: Wir lieben Kretschmer, Lagerfeld und Elie Saab Und würden gerne mit allen dreien zusammenarbeiten! Das bedeutet sicher auch, wir bringen denen morgens liebend gern den Kaffee.

StryleTZ: Mich begeleitet Two Keys nun schon einige Jahre und ich bin sehr gespannt, wo eure Reise hingeht. Gibt es Projekte, die in nächster Zeit anstehen?

Two Keys: Wir sind da auch gespannt und hoffen, stetig zu wachsen. Es gibt einige Projekte wie Shootings mit unserer Lieblingsfotografin Jessica Prautzsch. Um März/April rum werden wir ein Teil der Show bei Coldiani Fashion. Natürlich kommt jetzt für uns erst das Weihnachtsgeschäft und das bedeutet immer ganz viele Maßanfertigungen.

StryleTZ: Was sind für euch die Must-haves in der kommenden Saison?

Two Keys: Im Herbst/ Winter 13/14 ganz klar Lederteile wie Lederleggins, Lederrock, Lederjacke. Das sind unverzichtbare Klassiker! Braucht jede Frau. Mindestens ein schönes schwarzes Kleid für den Alltag und eins für abends. Strumpfhosen, Boots, Mützen, Fellweste, Statement Kette, Botschaft T-Shirts.
(Lacht) Wie du hörst, ist für uns alles ein Must-have.

StryleTZ: Ihr Lieben, ich danke euch für eure Zeit und das schöne Gespräch.

Ausserdem haben die beiden noch zwei Teile aus ihrer aktuellen Kollektion zum Verlosen für uns zur Verfügung gestellt. Mehr dazu später beim Gewinnspiel.

xxbina