VEGANE QUICHE MIT LAUCH UND ÄPFELN

SONY DSC

Da das Backen mit veganem Mürbeteig so gut lief, wollte ich noch eine herzhafte Variante ausprobieren. Das Rezept für den Teig leicht abgewandelt und bei der Füllung einfach improvisiert. Für eine komplette Quiche braucht ihr:

400g Dinkelmehl

1 Banane

300g Sojola (Margarine)

Salz

Die Banane zerdrücken und in eine Schüssel geben. Mehl, Sojola und Salz hinzugeben und zu einem festen Teig kneten. In Frischhaltefolie tun und im Kühlschrank kalt stellen.

Für die Füllung braucht man folgendes:

2 Äpfel

5 mittelgroße Kartoffeln

1 Packung Räuchertofu

1 Stange Lauch

300ml Sojamilch

3 EL Dinkelmehl

Salz, Pfeffer, Agavendicksaft

1 EL Sojola zum Braten

Äpfel und Kartoffeln schälen. Kartoffeln in Scheiben schneiden. Äpfel ebenfalls klein schneiden. Tofu aus der Packung nehmen und in Würfel schneiden. Lauch waschen und in Ringe schneiden. 1 EL Sojola in einer Pfanne zum Schmelzen bringen. Die Kartoffelscheiben bei mittlerer Hitze golbraun und knusprig anbraten. Den Tofu hinzugeben und ebenfalls kross anbraten. Äpfel und Lauch zum Schluss mit in die Pfanne. Noch ein wenig mitbraten lassen, mit Salz, Pfeffer und Agavendicksaft würzen und dann alles vom Herd nehmen. In einer Schüssel die Sojamilch und das Dinkelmehl verrühren und ebenfalls mit Salz und Pfeffer würzen. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, in einer Springform ausbreiten. Die Füllung hineingeben und zum Schluss mit dem Teig aus Sojamilch und Dinkelmehl übergiessen. Alles in den vorgeheizten Backofen (180°) und ca. 20-25 Minuten backen.

Für den Beilagensalat habe ich einfach roten Feldsalat und Granatapfelkerne genommen und dazu eine Vinaigrette aus weissem Balsamico, Olivenöl, Salz, Pfeffer und Himbeermarmelade gemacht. Sehr lecker und das gibt noch einen Frischekick dazu.

Lasst es euch schmecken!

xxbina