IN DER WEIHNACHTSBÄCKEREI – 3 LECKEREIEN

Frohen Nikolaus euch allen! Anni und ich haben für Wohnklamotte gebacken. Vegan natürlich. Und das sollt ihr nicht nur auf deren Seite, sondern auch direkt bei uns bewundern und unbedingt nachmachen können. Wir legen auch gleich los mit den leckeren Rezepten, denn Plätzchen backen, beansprucht schliesslich Zeit.

stryletz_weihnachtsbeitrag_titel


Anni hat sich an die Rumkugeln gewagt und die sind nicht nur geglückt, sondern sind mit recht wenigen Zutaten auch eine wunderbar leckere und einfache Sache.

Zutaten:
200 g Zartbitterschokolade
250 g vegane Butter (pflanzliche Butter von Alsan)
100 g Puderzucker
125 g gehackte Mandeln
2 EL Rum
Schokostreusel, Kakaopulver und Kokosflocken zum garnieren

Zubereitung:
Die Schokolade wurde in einem Topf geschmolzen. Die Butter, der Puderzucker, die Mandeln und der Rum wurden unter ständigem Rühren zugeführt. Die Masse danach mindestens eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen. Anschließend können kleine und große Kugeln geformt werden, die dann entweder in Schokostreuseln, Kakao oder Kokosflocken gewälzt werden.

stryletz_weihnachtsbeitrag_01

Wie man sieht, sind diese Kügelchen gelungen und auch eine wunderbare kleine Praline zum Weiterverschenken. Weiter geht’s mit den weihnachtlichen Kalorienbomben. Ich habe mich an zwei verschiedenen Keksvarianten ausprobiert – Vanillekipferl und Zimt-Bananen-Taler (hätten auch Sterne werden können, sind’s aber nicht geworden). Beides natürlich auch vegan.

Für die Vanillekipferl brauch man folgendes:

250 g Mehl

2 Packungen Vanillezucker

1 Prise Salz

100g gemahlene Mandeln

200g Sojola (Margarine)

75g Rohrohrzucker

100g Puderzucker

2 Vanilleschoten

Die Sojola (Margarine) sollte unbedingt Zimmertemperatur haben. Dann werden alle Zutaten (bis auf den Puderzucker und die Vanilleschoten) in eine Schüssel getan und mit den Händen zu einem Teig verknetet. Kleine Stücke abteilen und diese zu Kipferl formen. Ab aufs Backblech mit den Kleinen und bei einer Temperatur von 180°C Umluft ca. 10-12 Minuten goldbraun backen. Während der Backzeit den Puderzucker in eine Schüssel geben und mit den ausgekratzten Vanilleschoten mischen. Dann die noch heissen Kipferl in dem Puderzucker wälzen. Voilà!

Das nächste Rezept ist eine Abwandlung der Zimtsterne. Ich hatte keine Sternform, also wurde eine Espressotasse zweckentfremdet. Man sieht: dieses Rezept funktioniert auch für blutige Anfänger.

Zutaten:

300g Mehl

120g Rohrzucker

100g Sojola

70g Haselnüsse, gemahlen

2 gestrichene TL Backpulver

2 EL Zimtpulver

3 EL Sojamilch

1 Banane

Die Banane von der Schale befreien und in einer Schüssel zerstampfen. Den Rest der Zutaten in eine Schüssel geben und zu einem Teig verkneten. Den Teig sollte man ca. 10 Minuten ruhen lassen. Dann eine Fläche mit Mehl bestäuben und den Teig ausrollen und Plätzchen ausstechen. Auf einem Backblech ca. 15 Minuten goldbraun backen bei 180°C.

SONY DSC

So, jetzt könnt ihr ihr eifrig backen und damit anderen auch mal eine Freude bereiten. Denn Weihnachten ist ja bekanntlich das Fest der Nächstenliebe und mit Selbstgebackenem kann man ja nicht falsch liegen. Wir wünschen euch eine wunderbare, entspannte Vorweihnachtszeit.

Eure Anni und Bina

Follow my blog with Bloglovin