LUPINEN-BURGER MIT ROSMARIN-KARTOFFELSPALTEN – VEGAN

Lupinenburger

Manchmal gelüstet es auch einen Veganer nach Fast Food. Das muss natürlich aber nicht unbedingt ungesund sein. Leider ist es dann auch nicht mehr wirklich fast. Aber schön fabrig und lecker und das schlechte Gewissen kann man auch getrost zu Hause sein lassen.

Für 2 Personen benötigt ihr:

1 Packung alberts Lupinenburger (2 Stück)

1 Finnenbrötchen zum Toasten

1/2 rote Zwiebel

1/2 Avocado

1 handvoll Feldsalat

4 getrocknete Tomaten

2 TL Honig-Senft-Sauce

2 EL Ketchup

4 EL Öl (zum Braten und zum Bestreichen der Kartoffeln)

5 mittelgroße Kartoffeln

3 Zweige Rosmarin

5 Stengel Tymian

Salz

Zuerst werden die Kartoffeln mitsamt der Schale gewaschen und von Erdrückständen befreit. Dann werden diese der Länge nach halbiert und dann geviertelt. Die Kartoffelspalten werden auf ein Backblech gelegt, mit Öl bestrichen, kräftig gesalten und mit Rosmarin und Tymian bestreut. Das Blech bei 180° für 25-30 Minuten in den Ofen, bis die Spalten gar sind.

Für den Burger: Zwiebel in feine Ringe schneiden, Avocado häuten, vom Kern befreien und in Streifen schneiden. Feldsalat waschen und mit Küchenkrepp trocken tupfen. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Lupinenburger von beiden Seiten goldbraun braten. Die Finnbrötchen in den Toaster geben. Die untere Seite der Brötchen mit der Honig-Senf-Sauce bestreichen, den Lupinenburger drauf geben und obendrauf mit Zwiebel, getrockneter Tomate, Avocado und Feldsalat garnieren. Ketchup in eine kleine Schale geben und auf den Teller stellen. Rosmarin-Kartoffelspalten dazu servieren.

Lecker, lecker Burger essen! Wünsche euch einen guten Appetit!

xxbina

Follow my blog with Bloglovin