CIFF CPH AW 2014/15

ciff_mood_02

Als wir bei der CIFF ankamen, rieselten dicke Schneeflocken in Strömen herab und wir waren sehr froh, in den Hallen des Bella Centers Unterschlupf zu finden. Durch die Anordnung der Hallen, fällt einem die Orientierung hier sehr leicht. Besonders haben wir uns auf skandinavische Lieblinge und große Namen gefreut und waren sehr angetan, dass diese hier weitaus mehr Platz als in Berlin zur Verfügung hatten, um ihre Kollektionen zu präsentieren.

ciff_women_02

ciff_women_03

Im Endeffekt konnte man hier ähnliche Trends wie auf der Premium ausfindig machen: viel elegante, monochrome Looks, die durch eine Akzentfarbe neue Spannung erhalten. Wenig neon. Viele Allovers, ein wenig Ethno und viel Leder. Ich hoffe, dass es sich hier öfters mal um hochwertiges Kunstleder handelt. Aber auch steife Materialien und Strukturstoffe, Absteppungen und viel, viel Strick sahen wir in der DOB.

ciff_women_01

ciff_women_04

ciff_women_06

ciff_women_07

ciff_women_05

Die HAKA kommt leider immer ein wenig reduzierter rüber und überzeugte uns nicht wirklich mit Neuheiten. Die ein oder andere schöne Lederjacke konnten wir entdecken und im Denimbereich tut sich natürlich immer etwas. Aber insgesamt – auch vom Farbkonzept her – wurde einem das geboten, was man schon in den Vorsaisons gesehen hat.

ciff_men_02

Um ein wenig Farbe und Frohsinn zu schnuppern, sind wir noch bei den Kids gelandet und freuten uns über Mützen, die aussahen wie Frösche, viele Farben (gedeckt, pastellig und leuchtend – hier ist alles vorhanden) und lustige Figürchen, die die präsentierte Kleidung optisch unterstützen. Die CIFF hat  mal wieder überzeugt und ist durch die Vielzahl an Austellern, großen Namen und der Weitläufigkeit eine wahnsinnig ansprechende Messe.

ciff_kids_02

ciff_kids_01

Brands: MUUSE, Gai + Lisva, Ganni, Just Female, Maikel Tawadros, Moss Copenhagen, Sofie Schnoor, DKNY, Dr. Martens, J Lindeberg, Sctoch & Soda, Gestuz, ICHI

xxbina

Follow on Bloglovin