MILI STORE HAMBURG // EINE PERLE ENTDECKT

Mili Store TitelIch möchte mal behaupten, dass ich mich in Hamburg recht gut auskenne und auch shoppingtechnisch ganz gut informiert bin. An MILI bin ich bestimmt einige Male vorbeigerannt, ohne zu bemerken, welch grandioser Shoppingtipp mir da durch die Lappen geht. Erst durch Onlinerecherche bin ich auf den schicken Laden aufmerksam geworden und war auch sogleich Feuer und Flamme, MILI zu besuchen und auch gleich einen Artikel über diese Entdeckung zu schreiben. Denn das Sortiment auf der Website hatte mich schon vollkommen vor dem Besuch überzeugt. Und als wir am Samstag in den puristisch eingerichteten Laden kamen, war es auch gleich um mich geschehen: Ganni, Stine Goya, Baum und Pferdgarten, Carin Wester, Designers Remix und Wood Wood. Muss ich noch mehr sagen? Eben! MILI wurde im Februar 2013 gegründet und wird von den beiden Isländerinnen Frida Tomasdóttir und ihrer Tochter Sara Bjarnadóttir geführt. Dass die beiden Damen sich viel Inspiration in Kopenhagen holen, sieht man dem Store und dem Sortiment an und glücklicher hätte man mich damit nicht machen können.

Auf den Kleiderstangen findet man die Highlights aus den jeweiligen Kollektionen ansprechend angeordnet. Einzelne Farbwelten wurden hier aufgebaut und machen so richtig Lust auf die schicken Teile. Ich konnte mich gar nicht sattsehen und als ich genug Fotos im Gepäck hatte, musste ich unbedingt noch eine Extra-Runde drehen, um einige Lieblinge abzuspeichern. Zugeschlagen habe ich noch nicht, denn der Magen war noch leer und der Hund wollte in die Sonne. Macht nichts, denn so habe ich einen Grund, ganz bald wiederzukommen. Ein kurzes Interview konnte ich aber noch mit der Besitzerin Sara führen und das könnt ihr dann unter den zahlreichen Fotos lesen.

stryleTZ: Ich habe bei euch viele skandinavische Lieblinge entdeckt. Woher kommt die Vorliebe für diese Mode?

Sara: Wir kommen aus Island, leben aber schon seit vielen Jahren in Hamburg. Wahrscheinlich liegt es ein bisschen daran. Wir lieben aber auch Kopenhagen und lassen uns dort immer wieder gerne von den toll angezogenen Menschen inspirieren. Viele unserer Designer sind kaum oder überhaut nicht in Hamburg vertreten gewesen und dass wollten wir gerne ändern.

stryleTZ: Welches Label/welchen Designer findet ihr derzeit besonders ausdrucksstark?

Sara: Wir glauben, dass wir eine tolle Mischung an Designern bei MILI anbieten, es ist ein bisschen was für jede dabei und wir würden am liebsten alles selber tragen. Neu diese Saison sind z.B. Wood Wood und die Berliner Designerin Malaika Raiss bei uns, hierüber freuen wir uns sehr und sind sehr gespannt, ob unsere Kundinnen die Kollektionen genauso sehr mögen wie wir.

stryleTZ:Hast du derzeit ein Lieblingskleidungsstück?

Sara: Momentan verlasse ich das Haus nicht ohne meine navy blaue Baum und Pferdgarten Jacke, die passt jetzt perfekt für den Frühling.

stryleTZ: Wenn du den MILI Store nicht hättest, was würdest du dann (beruflich) machen?

Sara: Ich studiere nebenbei in Berlin, was ein toller Ausgleich ist und ich mag es sehr zwischen den beiden Städten zu pendeln, so habe ich von beiden was. Ich habe davor in einer PR Agentur gearbeitet, dort habe ich super viel lernen und auch bereits mit einigen unserer Designer zusammen arbeiten können.

stryleTZ: Wenn der Mili Store ein Lied wäre, welches wäre es?

Sara: Renaissance Girls von Oh Land

Ich bin immer noch ganz verliebt. Und wenn ihr euch auch verlieben wollt, dann findet ihr den MILI Store in der Klosterallee 110 im schönen Eppendorf.

xxbina

Follow on Bloglovin